Georg Gindl
Stiftkogelstrasse 91
A-9073 Klagenfurt
0043 664 532 534 3
TelFax 0043 463 29002
gindlgeo@gindlfoto.at

murterlatinskoidro2016
s36
s35
s34
s33
s32
s31
s30
ycv segelbundesliga 2016
kycpoe_herbstreg_2015
ycv grosser preis 2015
union yc wörthersee classic 2014
ycv großer preis 2014
ycv goldpokal 29062014
ycv shortdistanceraces2014
ycvspecolymp2014
ycv peter kretschmann memorial 2014
ycv peter kretschmann memorial 2013
ecker cup 2012
uycwoe_classic_28082011
uycwoe_classic_27082011
ycv_veldenergoldpokale_2011
ycv_shortdistanceraces_2011
aquila portoroz 2011
ecker cup 2007-1 zadar-katakalon
ecker cup 2007-2 katakalon-samos
murter latinsko idro 2009
galanterie & kurzwaren
berg
surprise ac wörthersee - 2009
murter 03 werft frzop 08
rc44 team austria
barcolana 2008
murter 02 werft burtina 08
aws jezera 2010
murter 01 vorschau
surprise ac wörthersee - 2009
barcolana 2009
yacht club velden kärnten 2010
khersones
murter latinsko idro_2010
barcolana 2010

barcolana 2008

 
triest barcolana 2008

 40. segelregatta barcolana 2008 
seit einigen jahren ist die barcolana zu einem echten "event" geworden, der über die sportliche dimension hinausgeht. jedes jahr in der zweiten oktoberwoche wird triest zur seglerhauptstadt mit internationalem flair.zwar ist diese barcolana  noch immer eine regatta -und eine sehr technische sogar -aber gleichzeitig auch sportfest, menschenansammlung, treffpunkt, riesenspektakel und vieles mehr, mit hunderten von booten, die den golf von triest bevölkern.

aus dem ursprünglichen treffen von nur wenigen einheimischen segelbegeisterten ist ein megaevent des internationalen segelsports geworden.  vor dreißig jahren, als eine kleine gruppe von seglern des sporthafens barcola zum ersten mal eine regatta mit wenigen regeln und viel begeisterung organisierten, dachten sie nicht im geringsten daran, daß die veranstaltung dreißig jahre später eine solche dimension erreichen würde. doch die grundidee war genial: die regattabestimmungen der etwas exklusiven yachtszene blieben vor der tür, und an ihrer stelle trat ein segelwettbewerb mit wenigen, einfach verständlichen regeln. es gehen alle zugleich an den start, es gibt keinen ausgleich infolge des ratings (entspricht ungefähr der größe des bootes), wer zuerst in echtzeit über die ziellinie kommt, hat gewonnen und basta! und feiern und mitmachen gilt für alle, bei diesem großartigen fest des meeres und des windes mit dem einfachen motto: "nimm das boot, setz die segel und los geht 's!"

aus der im jahre 1968 zum ersten mal veranstalteten regatta mit 51 teilnehmern ist heute ein riesiges sportereignis geworden,. ein spektakulärer anblick ist immer  start aller teilnehmer bei mittlerem bis starkem schirokko aus südost. unter den booten befinden sich auch sogenannte millionärsjachten, regelrechte "regattamonster" ,in die der bootseigentümer unsummen gesteckt und für die er eigens skipper von weltruf engagiert hatte. daneben aber auch hunderte von segel- booten unter dem kommando von freizeitkapitänen, die sämtliche familienangehörigen an bord haben.. 
alle jedoch geben ihr bestes, um ihre persönliche regatta in der regatta zu meistern: ganz gleich, ob man dabei versucht, den freund aus dem segelverein, aus der marina oder den kainachbarn zu schlagen, oder gar den wettlauf gegen das gleiche bootsmodell aufnimmt.

textzitat aus „triesttour"

 gindlfoto konnte auf dem racer  aquila, einer judel/vrolijk 50, mit skipper christian bayer mitfahren, der mit einer bestens abgestimmten mann/frauschaft in der gruppenwertung, kategorie 0 den 9. platz und in der gesamtwertung bei 1978 teilnehmern den beachtlichen 38. platz erreichte.                  

 

Die Fotogalerie öffnet in einem neuen Fenster