Georg Gindl
Stiftkogelstrasse 91
A-9073 Klagenfurt
0043 664 532 534 3
TelFax 0043 463 29002
gindlgeo@gindlfoto.at

murterlatinskoidro2016
s36
s35
s34
s33
s32
s31
s30
ycv segelbundesliga 2016
kycpoe_herbstreg_2015
ycv grosser preis 2015
union yc wörthersee classic 2014
ycv großer preis 2014
ycv goldpokal 29062014
ycv shortdistanceraces2014
ycvspecolymp2014
ycv peter kretschmann memorial 2014
ycv peter kretschmann memorial 2013
ecker cup 2012
uycwoe_classic_28082011
uycwoe_classic_27082011
ycv_veldenergoldpokale_2011
ycv_shortdistanceraces_2011
aquila portoroz 2011
ecker cup 2007-1 zadar-katakalon
ecker cup 2007-2 katakalon-samos
murter latinsko idro 2009
galanterie & kurzwaren
berg
surprise ac wörthersee - 2009
murter 03 werft frzop 08
rc44 team austria
barcolana 2008
murter 02 werft burtina 08
aws jezera 2010
murter 01 vorschau
surprise ac wörthersee - 2009
barcolana 2009
yacht club velden kärnten 2010
khersones
murter latinsko idro_2010
barcolana 2010

surprise ac wörthersee - 2009

 
surprise ac wörthersee - 06-08 06 09

Surprise Woche am Wörthersee mit der
Österreichischen Meisterschaft 2009 und dem
Europa Cup 2009

Die Surprise, ein 25 Fuß-Boot, das vor fast 30 Jahren vom Franzosen Michel Joubert konstruiert wurde und gute seglerische Eigenschaften nicht nur bei leichtem sondern insbesondere auch bei Starkwind aufweist, ist am Wörthersee und am Achensee eine der stärksten und aktivsten Klassen.
Die seglerischen Eigenschaften und das gute Preis-Leistungsverhältnis haben die Surprise zu einem international beliebten Regattaboot gemacht, wobei insbesondere in der Schweiz und in Italien sehr große Teilnehmerfelder bei Surprise Regatten zu finden sind.

 Die wichtigste internationale Regatten der Surprise Segler ist der Europa Cup, der jährlich abwechselnd in den Ländern Frankreich, Italien, Schweiz und Österreich abgehalten wird. Und im  Juni 2009 wurde der Europa-Cup der Surprise Klasse erstmals am Wörthersee ausgetragen.

Der Yacht Club Velden hatte bereits 2008 mit den Österreichischen Meisterschaften der Surprise Klasse als Generalprobe alle Surprise-Segler begeistern können.
Für 2009 sollte es mit einem Monsterprogramm noch eine Steigerung geben: Zuerst die Österreichischen Meisterschaften und gleich anschließend der Europa Cup 2009 der Surprise Segler, insgesamt 22 Wettfahrten, die konditionell den Seglern einiges abverlangte.
Für dieses Programm hatten sich neben den Freunden aus Acquafresca, mit den besten Teams aus Italien, dieses Mal auch drei Schweizer Mannschaften angekündigt, die mit ausgezeichneten Ergebnissen bei der international zweitwichtigsten Regatta, dem Primo Cup in Monaca, aufhorchen ließen. Für die Schweizer galt es ja den Europa Cup Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen und wieder in die Schweiz zu bringen.

Der Wörthersee zeigte sich dieses Mal von seiner launischen Seite mit wechselhaften Wetter und drehenden Winden, die dieses Mal auch aus S und SW bliesen, sodass die Wettfahrtleitung alle Hände voll zu tun hatte, die Bojen nach diesen drehenden Winden auszurichten.
Kein Problem für die Profis in der Surprise Klasse. Die Mannschaften aus dem Ausland demonstrierten vom ersten Tag weg ihre Stärke in der Surprise Klasse und zeigten den einheimischen Seglern, welches Potenzial in der Surprise Klasse steckt.

Es waren die Schweizer Segler, die die Nase vorne hatten und sich die ersten zwei Plätze bei den Österreichischen Meisterschaften holten.
Nur der Österreichische Abo-Surprise Meister, Andi Sammer vom Yacht Club Achenkirch mit seiner Kärntner Crew und seinem Sohn Julian konnte sich im Spitzenfeld als Drittplazierter behaupten.

 Für den Europa Cup war dann auch der Österreichische Paradesegler Christian Binder angereist, der mit der Surprise von Dr. Bernhard Exeli gegen die starke internationale Konkurrenz antrat und insgesamt als bestes österreichisches Boote punktegleich mit dem Dritten auf dem
4. Platz landete.
 Platz 1 ging an die Olympic (bei den ÖM noch zweitplazierte). Platz 2 erorberte Cicuta (bei den ÖM Sieger) und Platz 3 ging an Grazie Papa vom YCAcquafresca.                                                                           –NK--

 Detaillierte Ergebnisse siehe Website des
Yacht Club Velden.
www.ycv.at
www.gindlfoto.at   (3 seiten)

Die Fotogalerie öffnet in einem neuen Fenster